Skip to main content

Mit der Akku Kettensäge ohne Kabel und ohne Lärm sägen

Mit der Akku Kettensäge ohne Kabel und ohne Lärm sägen

Mit der Akku Kettensäge ohne Kabel und ohne Lärm sägen Foto: 5617024 / Pixabay

Jeder, der einen Garten hat und von Zeit zu Zeit mal auf den Einsatz einer Kettensäge zurückgreifen muss, kennt das Problem zu Genüge. Das Stromkabel! Natürlich muss das Gerät ja irgendwoher den Strom für den Betrieb beziehen, dennoch ist es überaus lästig und nervend, wenn man während der Gartenarbeit permanent mit dem Kabel zu kämpfen hat. Mal muss über diese gefährliche Stolperfalle hinweggestiegen werden, mal verklemmt sich das Kabel an irgendeinem Hindernis.

Besonders, wenn Sie gerade auf einer Leiter stehen, um beispielsweise Äste eines Baumes zu beschneiden, ist speziell dieses Problem äußerst ärgerlich, weil Sie natürlich extra von der Leiter steigen müssen, um das Hindernis, welches das Kabel blockiert, auszumachen und zu beseitigen. Oftmals ist auch einfach die Länge des Kabels ein Ärgernis, denn in vielen Fällen reicht diese einfach bei weitem nicht aus, um jeden Winkel Ihres Grundstückes mühelos erreichen zu können. Verlängerungskabel sind hierbei unerlässlich. Diese allerdings sorgen für noch mehr Kabel-Wirrwarr, noch größere Stolperfallen und noch mehr Situationen, in denen sich Stühle, Steine, Äste oder Ähnliches als Hindernisse herausstellen, an denen sich das Kabel verfangen kann.

Vor- und Nachteile einer Akku-Kettensäge?

Um diesen Ärgernissen Herr zu werden, gibt es mittlerweile die segensreiche Erfindung der Kabellosen Kettensäge, die mit einem Akku betrieben wird. Wie sich jeder vorstellen kann, bietet eine solche Akku Kettensäge einen großen praktischen Nutzen, da all die oben genannten Gefahrenquellen praktisch ausscheiden. Wenn man speziell diese Vorteile beleuchten möchte, gilt das Hauptaugenmerk natürlich auf den offensichtlichsten Vorzug eines solchen Modells. Das fehlende Kabel. Keine gefährlichen Stolperfallen mehr, kein nerviges Verheddern des Kabels. Zudem gehören auch Verlängerungskabel in diesem Zusammenhang der Vergangenheit an.

Die Summe all dieser Faktoren führt dazu, dass eine Kettensäge, die per Akku betrieben wird, höchste Freiheit in der Handhabung garantiert. Überdies kommen „sekundäre“ Vorteile hinzu. Eine solche Kettensäge bringt nämlich außerdem meist weniger Gewicht auf die Waage als ihr „großer“ benzinbetriebener Bruder. Auch das erleichtert die Handhabung zusätzlich. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist zudem im Bereich des Geräuschpegels zu suchen. Akku-Kettensägen laufen in der Regel sehr viel leiser als Modelle, die mit Kraftstoff arbeiten. Dies kommt nicht nur Ihren Ohren zu Gute, sondern unter Umständen auch dem Verhältnis mit den lieben Nachbarn.

Viele von Ihnen werden jetzt nach einem Haken suchen und natürlich gilt auch hier; wo Licht ist, ist auch Schatten. Trotz all der Vorteile bringen Akku-Kettensägen leider auch einen Nachteil mit sich. In den meisten Fällen nämlich können Kettensägen mit Akku-Betrieb nicht mit der gleichen Leistung aufwarten, wie Modelle, die mit Benzin betrieben werden. Dies führt dazu, dass Akku-Kettensägen bei schwereren Arbeiten wie beispielsweise dem Abtrennen dicker Äste im Vergleich schlechter „abschneiden“ (Was für ein Wortspiel).

Worauf ist zu achten?

Damit kommen wir auch schon zu einem der wichtigsten Kaufkriterien. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Akku-Kettensäge Ihrer Wahl genügend Power mitbringen sollte, um auch für sehr hartes Holz oder eben für die oben angesprochenen dicken Äste gerüstet zu sein. Ein weiterer Faktor, den Sie beim Kauf nicht außer Acht lassen sollten, ist der Umfang des Zubehörs. Ein vermeintliches Schnäppchen kann sich unter Umständen als Fehlinvestition herausstellen, wenn beispielsweise weder Schärfgerät noch Ersatzkette im Lieferumfang enthalten sind. Dieses Zubehör nachkaufen zu müssen, kann ein beachtliches Loch in die Haushaltskasse reißen.

Auch die Kettengeschwindigkeit spielt eine nicht unerhebliche Rolle. Ein hoher Wert kann eventuelle fehlende Leistung in der Praxis teilweise wieder wettmachen. Achten Sie zudem auf das Gewicht des Gerätes. Dieses sollte natürlich so gering wie möglich sein. Ein weiteres wichtiges Kriterium betrifft die Akku-Laufzeit. Was nützt Ihnen ein kabelloses Gerät, wenn der Akku ständig den Geist aufgibt? Eine Laufzeit von wenigstens 60 Minuten sollte hierbei das Minimum sein. Wenn Sie all diese Kriterien beachten, ist eine Akku-Kettensäge insgesamt tatsächlich die sehr viel bessere Alternative.

Mit der Akku Kettensäge ohne Kabel und ohne Lärm sägen
5 (100%) 1 vote



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Top